hacker-uebernehmen-social-media-accounts-von-skype

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Internet.

Hacker haben mehrere Onlinekonten des Videotelefonie-Anbieters Skype übernommen. In einer über den offiziellen Twitter-Account verbreiteten Nachricht warnten sie vor der Nutzung von Microsoft-Diensten.

Mitglieder der Hackergruppierung Syrian Electronic Army (SEA) haben sich Zugriff auf den Blog, die Facebook-Seite und den Twitter-Account der Microsoft-Tochter Skype verschafft. Die Hacker warnten vor einer Nutzung der Microsoft-Dienste Hotmail und Outlook. Microsoft überwache die Accounts und verkaufe die Daten an Regierungsorganisationen, verkündete die SEA.
Der Skype-Account bei Twitter hat über 3,1 Millionen Follower, die Nachricht der politisch motivierten Hacker wurde vor deren Löschung über 8.000-mal geteilt. In einem anderen Tweet wurde das Unternehmen dazu aufgefordert, das Ausspionieren seiner Nutzer einzustellen. Damit wollten die Aktivisten ihre Vorwürfe bekräftigen, das Redmonder Unternehmen kooperiere umfassend mit US-Geheimdiensten. Die Nachricht wurde gestern auch über den Skype-Blog und die Facebook-Seite verbreitet.

Skype hat alle Mitteilungen mittlerweile gelöscht und entschuldigte sich via Twitter für die Unannehmlichkeiten. Nach Unternehmensangaben wurden keine Nutzerdaten erbeutet.

Die Aktivisten der Syrian Electronic Army griffen im vergangenen Jahr erfolgreich verschiedene US-Medien wie die Washington Post, New York Times, Huffington Post, die Nachrichtenagentur AP und den Pay-TV-Anbieter Sky an. Die Cracker suchten sich ihre Opfer gezielt aus. Betroffen waren zumeist die Medien, die die Geschehnisse in Syrien ihrer Ansicht nach falsch dargestellt haben.

Quelle: G0lem.de

Schreibe einen Kommentar