Veröffentlicht: von & gespeichert unter Internet.

Snapchat-Konten

Unbekannte Hacker haben Daten von 4,6 Millionen Snapchat-Nutzern veröffentlicht. Bei SnapchatDB.info stellten sie die Datenbank als SQL-Dump sowie CSV-Datei zum Download bereit. Die Website ist inzwischen nicht mehr zugänglich, nachdem der Hoster sie wegen der unerwünschten Aufmerksamkeit sperrte.

“Sie laden die Telefonnummern von 4,6 Millionen Nutzern zusammen mit ihren Nutzernamen herunter”, hieß es dazu. “Da die Leute dazu neigen, überall im Web den gleichen Nutzernamen zu verwenden, können Sie diese Informationen einsetzen, um die Telefonnummern zu Facebook– und Twitter-Konten zu finden oder einfach die Telefonnummern von Personen herauszufinden, mit denen Sie in Verbindung treten wollen.” Weiterlesen »

hacker-uebernehmen-social-media-accounts-von-skype

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Internet.

Hacker haben mehrere Onlinekonten des Videotelefonie-Anbieters Skype übernommen. In einer über den offiziellen Twitter-Account verbreiteten Nachricht warnten sie vor der Nutzung von Microsoft-Diensten.

Mitglieder der Hackergruppierung Syrian Electronic Army (SEA) haben sich Zugriff auf den Blog, die Facebook-Seite und den Twitter-Account der Microsoft-Tochter Skype verschafft. Die Hacker warnten vor einer Nutzung der Microsoft-Dienste Hotmail und Outlook. Microsoft überwache die Accounts und verkaufe die Daten an Regierungsorganisationen, verkündete die SEA. Weiterlesen »

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Internet.

Porno-Abmahnungen:

Allmählich fügen sich die einzelnen Informationen zur Streaming-Abmahnwelle um Porno-Abrufe beim Portal Redtube.com zu einem Bild. Nicht endgültig geklärt ist aber, wie der Rechteinhaber The Archive die IP-Adressen der Abgemahnten ermittelt hat. Ein Gutachten zur angeblich verwendeten Ermittlungssoftware „GLADII 1.1.3“ liegt zwar in Auszügen vor, ist aber wenig erhellend. Die an der Abmahnwelle Beteiligten schweigen sich diesem Thema aus. Viele Indizien sprechen nun für eine Vorgehensweise, die in den strafrechtlich relevanten Bereich reicht und zumindest den Verdacht auf Computerbetrug in gewerblichem Ausmaß nahelegt. Weiterlesen »

Telekom - Verbraucherzentrale geht gegen Drosselung bei LTE vor

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Internet.

Eine Verbraucherzentrale hat die Deutsche Telekom wegen Drosselung des LTE-Tarifs „Call & Surf Comfort via Funk“ auf 384 KBit/s abgemahnt. Zuvor hatte die Telekom bereits im Festnetz einen Prozess wegen Drosselung verloren. Die Deutsche Telekom soll ihre LTE-Zugänge für die ländliche Internetversorgung nicht drosseln, wenn diese als schnelles Internet beworben werden. Dazu hat die Verbraucherzentrale Sachsen eine Abmahnung beantragt. „Surfen mit bis zu 100 Mbit/s“, so wirbt der Konzern für Tarife, über die schnellere Internetzugänge überwiegend in ländlichen Regionen ohne DSL-Versorgung angeboten werden. Doch je nach gebuchter Tarifklasse wird gedrosselt, wenn ein bestimmtes Datenvolumen verbraucht wurde. Beim Tarif S-Standard für 34,94 Euro ab 10 GByte und beim Tarif-M für 39,95 Euro ab 15 GByte. Nutzer werden dann für den Rest des Monats auf eine Geschwindigkeit von maximal 384 KBit/s für den Downstream gesetzt. Weiterlesen »

Google schraubt mal wieder an seinem mobilen News-Angebot: Rund ein Jahr nach dem letzten großen Umbau bei der Nachrichten- und Magazin-Reader-App Currents, folgt nun der nächste Neustart.

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Internet.

Google schraubt mal wieder an seinem mobilen News-Angebot: Rund ein Jahr nach dem letzten großen Umbau bei der Nachrichten- und Magazin-Reader-App Currents, folgt nun der nächste Neustart. Unter dem neuen Label Google Kiosk, bzw. Google Newsstand in den meisten anderen Ländern, startet die Such-Company eine neue Android-Applikation, die personalisiert Nachrichten-Story, Blog-Artikel und Magazin-Stücke ausliefert. Also ein Mix aus Blog-Reader, News-Portal und Zeitschriften-Regal.

In der deutschen Version gibt es zum Start noch keine kostenpflichtigen Angebote. Anders in den USA. Dort sind die Inhalte von der Financial Times, der New York Times oder des Wall Street Journals teilweise nur gegen eine Abo-Gebühr zu haben. Zum Start soll das Angebot mehr als 1.900 Medienangebote umfassen. Das beliebteste deutsche Medium war in der bisherigen Currents-App das Sportmagazin Kicker. Weiterlesen »

Joomla geladene Module und Komponente

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Programmierung.

Da ich mehrmals von Kollegen die Frage bekommen habe, wie man in Joomla raus finden kann, welche Module oder Komponente gerade geladen sind, z.B. Kontakt
Poste ich das jetzt hier direkt.

Man kann es so abfragen:

Oder man benutzt das Modulmanager
http://extensions.joomla.org/extensions/access-a-security/modules-management/10307

Entwaldung der Erde

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Umwelt - Natur.

Wissenschaftler der University of Maryland haben Satellitenaufnahmen der Erde gesammelt und mit Hilfe der Google Earth Engine aufbereitet. Herausgekommen ist die erste detaillierte Übersicht über den Verlust von Waldflächen auf der Erde in den Jahren 2000 bis 2012. In diesem Zeitraum gingen Bäume auf einer Gesamtfläche von 2,3 Millionen Quadratkilometern verloren, während 0,8 Millionen Quadratkilometer Wald hinzukam, schreiben die Forscher im Fachblatt Science. Weiterlesen »

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Internet.

Europarat: Deutliche Worte gegen Netz-Ausspähung und für „Freiheit des Internet“

In drei neuen Entschließungen verlangen die Mitgliedsländer des Europarates, dass die Straßburger Organisation ihre Anstrengungen zur Einhaltung der europäischen Datenschutzgarantien verstärkt. Die institutionell nicht mit der EU verbundene Organisation mit 47 Mitgliedsstaaten, die zum Beispiel die Cybercrime-KonventionL ausgearbeitet hat, soll „im Licht der Anforderungen der Europäischen Konvention für Menschenrechte“ das massenhafte Ausspionieren von Bürgern und den gezielten Einbau von Fehlern und Hintertüren in Sicherheitssysteme unter die Lupe nehmen. Der britischen Regierung gefiel die letztgenannte Aufforderung gar nicht, sie distanzierte sich explizit davon. Weiterlesen »